Initiative Gebäudemodernisierung 2009/2010 am 24.04.2017

Clever wohnen
Handwerkersuche
Energetisch wirtschaften
Thermografieaktion
Sicherheitsnetzwerk
Sanieren - Profitieren
17.02.2017

Willkommen bei "Clever Wohnen" - Ihre Initiative für Modernisieren und Energie sparen im Kreis Coesfeld!

Aktuelles:

Neuauflage des „Bauratgebers" erschienen
Kostenlose Infobroschüre zum Thema Gebäudemodernisierung ab sofort erhältlich

Kreis Coesfeld. Der Anlass passte: Im Rahmen der Messe „Bauen und Wohnen" in Lüdinghausen am vergangenen Wochenende stellten die Kooperationspartner Kreis Coesfeld, Kreishandwerkerschaft Coesfeld und Sparkasse Westmünsterland die mittlerweile elfte Auflage des „Bauratgebers" vor: Als kostenlose Infobroschüre zum Thema Gebäudemodernisierung wird dieser von der Gemeinschaftsinitiative „Clever wohnen im Kreis Coesfeld" jährlich herausgegeben.

Lohnt sich für mich eine Photovoltaik-Anlage? Welches Heizungssystem passt zu meinem Gebäude? Welche energetischen Sanierungsmaßnahmen sind für mich sinnvoll und wie kann ich sie finanzieren? Wie kann ich möglichst lange in meinen eigenen vier Wänden wohnen bleiben? Diese und viele weitere Fragen zur Gebäudemodernisierung beantwortet die Neuauflage des Heftes. „Das Thema Gebäudemodernisierung sollte trotz aktuell niedriger Energiepreise jeder Eigenheimbesitzer aktiv im Blick behalten", erläutert Mathias Raabe vom Kreis Coesfeld. Denn über energetische Sanierungen und dadurch verringerte Heizkosten hinaus führen bauliche Aufwertungen am Haus zu einer Steigerung des Wohnkomforts - und können bei geschickter Maßnahmenkombination auch die Barrierefreiheit und den Einbruchschutz verbessern.

Dr. Michael Oelck, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, ergänzt: „Gebäudemodernisierung weist heutzutage vielfältige Facetten auf. Über die klassischen Themen hinaus greifen wir mit dem Bauratgeber immer auch die aktuellen Trends und technische Neuerungen auf, zum Beispiel die Einsatzmöglichkeiten der Smart Home-Technologie oder auch die Kombination einer Photovoltaik-Anlage mit einem Batteriespeicher zur günstigen Stromversorgung des eigenen Elektro-Autos". Dabei steht die Kreishandwerkerschaft mit einer Vielzahl von Innungsfachbetrieben zur Seite. „Es ist wichtig, die Fachbetriebe aus der Region auszuwählen, die einen guten Service vor, während und nach der Auftragsausführung gewährleisten und Referenzen vorweisen können", rät Ferdinand Limberg, Kreishandwerksmeister. Andreas Geiping, Regionaldirektor der Sparkasse Westmünsterland, freut sich ebenfalls über die vielfältigen Inhalte der Infobroschüre: „Hier findet man als Eigenheimbesitzer alle wichtigen Infos zur energetischen Sanierung und zu verfügbaren Fördermitteln und Finanzierungsmöglichkeiten. Alle durchgeführten Maßnahmen dienen letztlich natürlich auch dem Werterhalt der Immobilie." Auch das durch die Sparkasse geförderte Solarpotenzialkataster des Kreises wird vorgestellt, mit dem sich jeder durch ein paar Klicks kostenlos über die Eignung der eigenen Immobilie zur Nutzung der Sonnenenergie informieren kann.

Mathias Raabe weist darüber hinaus auf den Internetauftritt der Gemeinschaftsinitiative „Clever wohnen im Kreis Coesfeld" unter www.clever-wohnen-kreis-coesfeld.de hin. Der neue Bauratgeber steht dort zum kostenlosen Download bereit und ist zudem flächendeckend bei der Kreisverwaltung in Coesfeld, bei allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden, bei der Kreishandwerkerschaft sowie in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Westmünsterland erhältlich.


Handwerk auf „Woche der Umwelt" in Berlin aktiv

Kreishandwerkerschaft präsentiert Energieberatung

Auf der „Woche der Umwelt" in Berlin war die Kreishandwerkerschaft (KH) Coesfeld mit ihrem Energieberater Andre Habring vertreten, und zwar auf dem Stand der Handwerksoffensive Energieeffizienz. 55 Partner sind an der nordrhein-westfälischen Offensive beteiligt, darunter auch die KH Coesfeld. Zu den Aktionen gehört die Unterstützung kommunaler Aktivitäten im Klimaschutz durch die örtliche Handwerksorganisation. Im Bereich der KH Coesfeld ist das zum Beispiel die Aktion „Clever wohnen im Kreis Coesfeld". Auf der Umweltwoche präsentierte sich das Handwerk als Partner der Energiewende und zeigte dabei am Beispiel des Kreises Coesfeld die Bedeutung der Nähe zum Kunden, insbesondere bei der Energieberatung. „Das Handwerk ist der Partner vor Ort, wenn es um Energiesparen und sinnvolle Energieverwendung geht," betonte dazu KH-Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Oelck.

Die „Woche der Umwelt" fand zum 5. Mal statt. Aus 600 Bewerbungen wählte eine durch das Bundespräsidialamt berufene Jury die knapp 200 besten und innovativsten Projekte aus. An den Ausstellungsständen auf dem Gelände von Schloss Bellevue (dem Amtssitz des Bundespräsidenten) zeigten Organisationen und Betriebe umweltfreundliche Technologien, Produkte und Dienstleistungen. Initiatoren sind der Bundespräsident und die Bundesstiftung Umwelt.


 

 

 

 

 

01.Februar 2016

"Clever wohnen im Kreis Coesfeld"

 

Öffentliche Informationsveranstaltung in der Kreishandwerkerschaft, Borkener Str. 1 in 48653 Coesfeld um 20.00 Uhr.

Vorstellung der Thermographie-Aktion | praktische Beispiele der energetischen Modernisierung von privaten Gebäuden und bei Unternehmen | barrierefreies Bauen | Fördermöglichkeiten von Bund und Land | neues Anreizprogramm der Energieeffizienz.

 

21. Februar 2016

Energieeffizienztag in Dülmen, Schornsteinfegerakademie NRW.

 

27.- 28. Februar 2016 Messe "Bauen und Wohnen" in Lüdinghausen

Heim und Haus haben für die Menschen seit jeher einen hohen Stellenwert. Insofern erklärt sich sicherlich auch der Erfolg der Messe, die jährlich Ende Februar im Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg ihr Tore öffnet und sich zu einem echten Aushängeschild für den Wirtschaftsstandort Lüdinghausen entwickelt hat. Das Konzept einer Fach- und Publikumsmesse rund um die Themen Bauen und Wohnen mit Unternehmen aus Lüdinghausen und der Region hat sich klar bewährt. Für die Aussteller bietet die Messe die Gelegenheit, ihre Produkte und Dienstleistungen vor einem interessierten Publikum zu präsentieren und ihre Fachkompetenz unter Beweis zu stellen. Gleichzeitig entstehen über den Kontakt der Aussteller untereinander neue wirtschaftliche Beziehungen.

Die Besucher wiederum nutzen die Möglichkeit der Beratung und Information und gehen mit vielen neuen Anregungen und Ideen nach Hause.

 

 

Messe-Steckbrief

Veranstalter
Stadt Lüdinghausen Wirtschaftsförderung

Wann
Seit 1999 jährlich Ende Februar

Wo
Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg, Auf der Geest 2

Wer
Über 80 Aussteller aus Lüdinghausen und der Region

Was
Boden- und Wandbeläge | Energie und Heiztechnik | Architektur und Planung | Grundstücke und Häuser | Baufinanzierung und -versicherung | Tischlerei und Innenausbau | Garten- und Landschaftsbau | Baustoffe und Bauelemente | Bedachungen und Solar | Raumausstattung und Dekoration | und und und

Eintritt
Frei!